Serverregeln: RügenLife

  • Serverregeln RügenLife


    --------------------------------------------------------------------------------------------

    Vorübergehende Regeln:


    Corona RP oder das Anspielen auf Corona als solches ist untersagt.

    Wir finden es nicht angebracht, sich über Corona lustig zu machen oder so eine ernste Angelegenheit

    auf einem Spaßbereich zu übertragen. Außerdem möchten wir euch die Möglichkeit bieten einmal abzuschalten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------



    §1 Allgemeines

    1. Das eigene Leben steht an oberster Stelle
    2. Vornamen und Nachnamen von Personen des Öffentlichen Lebens sind nicht als RP Charakter gestattet
    3. Sei kein Idiot! Neben deinem Leben steht das RolePlay! Tue nichts was dem im Wege steht
    4. Wir erlauben keinerlei persönlichen, verletzenden oder rassistischen Aussagen jeder Art
    5. Wir arbeiten hier als Hardcore-Roleplay Server. Beachte dies auch!
    6. Das Teilen oder Verweisen von nicht-Jugendfreien Inhalten ist streng verboten
    7. Es dürfen keine Namen benutzt werden, die in Verbindung mit Beleidigungen oder in Verbindung mit der Politik stehen
    8. Die Administration behält sich vor, bestehende Regeln zu ändern bzw. neue Regeln zu verfassen. Die Änderung wird über das Forum bekannt gegeben
    9. Das Streamen und Verbreiten von Inhalten des Gameservers ist grundsätzlich gestattet. Hierzu muss man sich lediglich im im TS³ einen entsprechenden Rang [LIVE] geben.
    10. Die Streaming-Channel sind ausschließlich Streaming-Partnern und deren Gäste vorbehalten. Die Partnerschaft wird von der Administration vergeben.
    11. Das Verwenden von Informationen außerhalb des RolePlays (TS³, Stream, etc.) ist verboten und wird ohne Ausnahmen mit einem Bann bestraft! Die Länge des Banns entscheidet der Leitende Supporter im Erstfall. Wiederholungstäter werden Permanent ausgeschlossen.
    12. Es dürfen keine Aufnahmen während eines Supportfalls erstellt werden. Dies bleibt ausschließlich der Administration vorbehalten,
    13. Es dürfen keine Gebäude gekauft werden, sofern sich Händler oder Verarbeiter darin befinden. Falls dies gemeldet wird, wird das Gebäude ohne Erstattung aus der Datenbank entfernt
    14. Es dürfen keine NPC's entführt oder mitgenommen werden
    15. Der RolePlay-Charakter darf InGame nicht jünger als 18 Jahre alt sein
    16. Nach Ende einer RP Situation darf erst nach weiteren 15 Minuten das Spiel beendet werden (Disconnect). Ein Vergehen kann mit einem Inventar-Reset geahndet werden.
    17. Es werden im Support keine Ercheatete oder Duplizierte Gegenstände, Polizeiwaffen und Polizeiausrüstungen erstattet. Auch bei einem Bug nicht.
    18. Die Leitungsebene einer Fraktion darf nicht Korrupt sein, bzw. darf die Leitungsebene einer Fraktion kein "Fraktionsnegatives RolePlay" führen.
    19. Änderungen von Serverregeln sind ab Erfassung gültig. Jeder Spieler ist selbst für die Einhaltung geänderter Regeln verantwortlich. Etwaige Verstöße können bis maximal 48 Stunden nach Erfassung im Supportfall Nachsichtig gehandelt werden.
    20. Entfällt
    21. Es dürfen keine RP Geschichten nach Vorbild eines Anschlages, Attentates oder Ähnliches inGame nachgestellt oder verherrlicht werden
    22. Das Schreien (Laut) Reden welches nicht mit einer RolePlay Situation übereingeht, kann als Trolling angesehen werden
    23. Das Einladen von Lagerkisten in Fahrzeuge um dessen Kofferraum zu vergrößern, zählt als Ausnutzen von Spielmechaniken und ist Verboten



    §2 Rollenspiel

    1. Die Verweigerung des RolePlays ist streng verboten und kann mit einem Bann bestraft werden
    2. Die schriftliche oder mündliche Auseinandersetzung zwischen Spielern ist Pflicht. Wenn man auf keine Meldungen reagieren sollte, gilt dies als RP-Verweigerung.
    3. Unser Server spielt in Deutschland deshalb gelten auch die Deutschen Gesetze.
    4. Ist ein Gesetz nicht klar durch Trinity-Life ausgeschrieben, gilt das Deutsche Recht.
      1. Ist ein Gesetz klar durch Trinity-Life ausgeschrieben (Siehe Forum) dann gelten nur abgewandelte Absätze und Paragraphen. Nicht behandelte Punkte werden nach deutschem Gesetz geahndet und behandelt
    5. Das herausziehen von Spielern aus einem fahrenden, oder abgeschlossenem, Fahrzeug ist nicht erlaubt. Ausnahme hier bei sind Fahrzeuge die dies ermöglichen würden z.b. Hoverboard, Motorrad, usw.
    6. Das Aussteigen aus einem Fahrzeug, während man gefesselt ist, ist nicht gestattet.
    7. Auf jede Roleplayhandlung ist angemessen zu reagieren. Über die Angemessenheit entscheidet im Streitfall der Support.
    8. Jeder Spieler hat einen Namen zu verwenden, der für das RolePlay geeignet ist. Dieser darf nicht ohne weiteres geändert werden.
    9. Jeder Spieler hat die Möglichkeit, beliebig viele weitere Charaktere zu besitzen. Sollten diese sich in Fraktionen und/oder Gewerben bewerben wollen, wird jeweils ein separater Forum-Account benötigt
      1. Sollte ein weiterer Charakter (Ohne eigenen Forum-Account) Post von der Justiz erhalten, so gelten nachfolgende Regelungen
        1. Die Post gilt als Zugestellt, wenn eine Lesebestätigung verbucht wurde. Bitte achte darauf, dich dann auch als dieser weitere Charakter zu verhalten. Innerhalb dieser Konversation spielst du als den angesprochenen Charakter
        2. Die Justizpost wird an jeden Forum-User (Mit entsprechender Steam-ID) gesendet
        3. Ein ignorieren dieser Art von Post ist auch in diesem Fall unzulässig
    10. Sollte jemand einen Namenswechsel wünschen, hat dies einen kompletten Datenbank-Wipe zur Folge.
    11. Sich in einer Roleplayhandlung von seinen Teammitglieder erschießen zulassen um dem Roleplay zu entkommen ist untersagt und wird als RDM behandelt.
    12. Sollte ein Bug innerhalb der Spielmechanik auffallen, muss dies gemeldet werden. Es kann auch eine Belohnung ausbezahlt werden. Das Ausnutzen dieser, wird mit einem Bann bestraft.




    §3 Allgemeine Banngründe

    1. Roleplay-Verweigerung oder Fail-RP
    2. Nutzen von Cheats und Hacks
    3. Ausnutzen von Bugs, bzw. Fehlern im Spiel
    4. Belästigen und stören anderer Spieler
    5. Ausloggen um der RP Handlung zu entkommen (CombatLog)
    6. Ausloggen um die Ausrüstung zu sichern oder zu dupen
    7. Töten eines Spielers ohne Roleplay-Hintergrund (RDM)
    8. Töten eines Spielers ohne Roleplay-Hintergrund mit einem Fahrzeug (VDM)
    9. Trolling
    10. Handlungen, welche nicht mit Roleplay begründbar sind



    §4 Random Death Match und Vehicle Death Match

    1. RDM und VDM ist nicht mit dem Rollenspiel begründbar
    2. Unfälle passieren. Sollte eine Person unbeabsichtigt sterben, rufe den Rettungsdienst und die Polizei. Leiste Erste Hilfe. Nur so wird von einem Supportfall abgesehen
      1. Eine Fahrerflucht gilt als RDM/VDM und ist nicht mit dem Rollenspiel begründbar
    3. Beim Geben von Anweisungen ist immer genügend Zeit zu geben. Hier muss die Animation und evtl. ServerLaggs beachtet werden
    4. Exekutionen sind nur gestattet, wenn Anweisungen nicht nachgegangen wird
    5. Bei einem Schusswechsel dürfen nur die Personen angegriffen werden, welche auch an dieser Situation beteiligt sind
    6. Das Verwenden von gewaltlosen Utensilien rechtfertigt nicht den Gebrauch der Schusswaffe gegen den Verwender. Als gewaltlose Utensilien gelten: EMP, Nagelbänder oder Absperrungen sonstiger Art, Blaulicht, Sirene.
    7. Das Fahrzeug darf nicht als Waffe gebraucht werden.
    8. Im Falle einer Verfolgungsjagd ist der Versuch das Fahrzeug mit angemessenen Mitteln zu stoppen gestattet
    9. Gepanzerte Fahrzeuge dürfen ungepanzerte Fahrzeuge nicht Rammen
    10. Ungepanzerte Fahrzeuge dürfen gepanzerte Fahrzeuge nicht Rammen
    11. Das Einsteigen in ein Fahrzeug ist verboten, wenn der Fahrer dies aufschließt um ein-/auszusteigen
    12. Ein Fahrzeugdiebstahl rechtfertigt nicht den direkten Beschuss auf den Dieb. Der Eigentümer und die Polizei haben das Recht, das Fahrzeug fahruntüchtig zu machen



    §5 SafeZones / Grüne Wiesen

    1. Die Städte Stralsund und Bergen sind Flugverbotszonen. Die Polizei darf Fluggeräte (Helikopter/Flugzeuge) in diesem Bereich mit Vorankündigung aus dem Luftraum beseitigen. Das Hovern in einer Flugverbotszone ist ebenfalls nicht gestattet. Das Helipad beim Polizei HQ in Stralsund ist ausschließlich den Behörden vorenthalten!
    2. Für jegliche Staatliche Einrichtungen findet §5.1 ebenfalls Verwendung. Eine entsprechende Lande/Flugfreigabe erteilt die Polizeileitstelle



    §6 Umgang mit anderen Spielern

    §6.1 Umgang mit der Polizei

    1. Das belästigen von Polizisten kann als Trolling angesehen werden
    2. Kommt es zu einer Festnahme, so ist eine gewaltsame Befreiungsaktion erst nach erfolglosem und angemessenem Versuch der friedlichen Lösung mittels Roleplay zulässig
    3. Das Niederschlagen oder Festnehmen von Polizeibeamten wird als aggressive Handlung gewertet und berechtigt der Polizei den direkten Beschuss
    4. Sollte die Polizei einen Überfall beobachten, so hat die Polizei das Recht und die Pflicht, die Überfallenden Personen an dem Überfall zu hindern
    5. Die Polizeibeamten sind verpflichtet auf die Medizinischen Anweisungen des Rettungsdienstes einzugehen
    6. Das Entfernen von Fußfesseln wird als gewalttätiger Ausbruch gewertet, die Polizei hat das Recht bei einer Bedrohungslage entsprechend zu reagieren


    §6.2 Umgang mit dem Rettungsdienst

    1. Der Rettungsdienst ist eine neutrale Fraktion und darf nicht ausgeraubt oder überfallen werden, im Rahmen des Roleplays ist dies jedoch möglich, solange sich der betroffene Sanitäter nicht in den Support befindet
    2. Im Rahmen des Roleplays ist es möglich dem Rettungsdienst Anweisungen zu geben. Anweisungen können umfassen: Verlassen der Örtlichkeit, Behandlung einer bestimmten Person.
    3. Der Rettungsdienst muss unparteiisch sein
    4. Im Falle von mehreren Verletzten, muss der Rettungsdienst Mediziner und Polizeibeamte priorisiert behandeln
    5. Der Rettungsdienst ist verpflichtet auf die Anweisungen von Polizeibeamten zuhören
    6. Der Rettungsdienst hat sich bei Feuergefechten zu entfernen
    7. Fahrzeuge des Rettungsdienstes dürfen nicht gestohlen oder beschädigt / zerstört werden


    §6.3 Umgang mit dem Pannenservice

    1. Der Pannenservice ist eine neutrale Fraktion und darf nicht ausgeraubt oder überfallen werden, im Rahmen des Roleplays ist dies jedoch möglich, solange sich der betroffene Mechaniker nicht in den Support befindet
    2. Der Pannenservice ist verpflichtet auf die Anweisungen von Polizeibeamten zuhören
    3. Der Pannenservice hat sich bei Feuergefechten zu entfernen
    4. Fahrzeuge des Pannenservices dürfen nicht gestohlen oder beschädigt / zerstört werden


    §6.4 Umgang mit anderen Zivilisten

    1. Andere Mitspieler dürfen nicht ohne vorherige Ankündigung Opfer eines Verbrechens werden
    2. Das Belästigen von Spielern, welches über das angemessene Maß des Roleplays hinausgeht, ist untersagt
    3. Fahrzeuge von Zivilisten oder Polizisten dürfen nicht überfallen werden, sofern diese schneller als 50km/h fahren.
    4. Mit anderen Spielern muss zwingend das Roleplay gewahrt werden
    5. Untereinander zwischen Spielern muss RolePlay betrieben werden
    6. Der Inhalt eines Streams oder eines Videos kann zu einem Supportfall führen. Wenn Inhalte gegen Serverregeln verstoßen kann dies jederzeit hinzugezogen werden.



    §7 Schusswechsel

    1. Der Beschuss auf Personen die nicht an dem Schusswechsel beteiligt sind, ist nicht gestattet
    2. Bei dem Durchqueren eines Schusswechsel, kann es passieren das Querschläger in deine Richtung fliegen, diese stellen keine Schussfreigabe dar. Ausnahme: Verletzung durch diese Geschosse
    3. Ein Schusswechsel zählt nach 10 min beendet, sollten keine Schüsse mehr fallen
    4. Ein Schusswechsel darf nicht durch sinnlose Schüsse künstlich am Leben gehalten werden
    5. Neutrale Fraktionen dürfen das Gebiet eines Schusswechsels erst nach dessen Ende betreten



    §8 Kommunikation

    1. Das Spammen der Chats ist verboten
    2. Musik über den Chat abzuspielen ist verboten. Ausnahme: laufende RP Handlung
    3. Nervende Geräusche im Spiel wiederzugeben ist verboten
    4. Das Werben innerhalb des Spiels und im TS³ ist verboten
    5. Alle Spieler sind während dem Serveraufenhalt verpflichtet in dem Taskforce Channel zu sein
    6. Wer durch fehlerhafte Soundeinstellungen einen Nachteil erleidet, der ist selbst dafür verantwortlich. Ob eine fehlerhafte Einstellung vorliegt entscheidet der leitende Supporter
    7. Eine Schussankündigung aus dem Fahrzeug ist nicht gestattet
    8. Eine Schussankündigung ist laut und deutlich zu sagen. Ein nuscheln ist untersagt



    §9 New Life Regel

    Kommt es zum Tod des Roleplaycharakters ohne folgende Wiederbelebung, so ist jedes Eingreifen in die laufende Roleplayhandlung untersagt. Ist die todbringende Roleplayhandlung vorbei, so ist das Betreten im umkreis von 1 km des Todesortes für weitere 60 Minuten nicht gestattet.

    1. Nach dem Tod, beginnt der Spieler ein neues Leben. Dies ist nicht zwingend Fahndnungsfrei!
    2. Es findet kein neues Leben statt, wenn der Tod durch einen Regelverstoß oder Bug hervorgeführt wurde
    3. Für die Polizei tritt §9 nicht in Kraft, wenn 5 oder weniger Polizisten im Dienst sind



    §10 CombatLog

    Das Ausloggen aus dem Spiel während einer Roleplayhandlungen ist verboten. Der Spieler hat sicherzustellen, dass er zum Zeitpunkt des Verlassens des Servers nicht Teil einer Roleplayhandlung ist. Dem Ausloggen steht das Betätigen des "Respawn" Knopfes gleich

    1. Ausloggen / Respawnen / Selbst töten während einer RP Situation ist verboten
    2. Das Ausloggen zur Sicherung von Ausrüstung ist untersagt



    §11 Trolling

    Trolling bezeichnet man, als die Behinderung der Kommunikation und Spielweise auf destruktive und nicht sachbezogene, bzw. spielfördernde Art und Weise, um bestimmte oder willkürliche Personen zu provozieren

    1. Das Ausführen von Aktionen, mit dem Hintergrund des Trollings ist verboten
    2. Das Grundlose abfeuern von Rauch kann als Trolling gewertet werden und ist verboten



    §12 BugUsing

    Bugusing beschreibt das Ausnutzen von Fehlern im Spiel (oder des Servers), um anderen Personen zu schaden oder sich selbst einen Vorteil zu verschaffen.

    1. Das Looten von Leichen ist gestattet
    2. Das Looten (aufheben) von Waffen ist erlaubt
    3. Durch Wände schauen, die Waffe durch Wände stecken usw. ist verboten!
    4. Ausnutzen fehlerhafter Spielmechanik oder fehlerhaften Einstellungen ist untersagt



    §13 Angriffe / Übernahmen

    1. Eine Übernahme darf nur durchgeführt werden, wenn mindestens 5 Polizisten im Dienst sind
    2. Eine Stadtübernahme muss bei der Polizei und bei den Zivilisten (via Telefon) angekündigt werden. (Handynachricht an alle Polizisten mit den Angaben wann und wo der Angriff stattfindet). Der Angriff muss mindestens 30 Minuten vorher angekündigt werden, dass die Polizisten genug Zeit haben sich vorzubereiten und ggf. Zivilisten zu evakuieren
    3. Wenn innerhalb von 45min nach Absenden der Ankündigung keine Anzeichen eines Angriffes gibt, verfällt dieser.
    4. Nach Ende des Angriffes (sei es durch Verhaftung oder Tod aller Angreifer) gilt eine Ruhepause von 60 Minuten
    5. Bei Nichtnennung aller Daten verfällt die Legitimität einer Durchführung eines Angriffes ebenfalls für 60 Minuten
    6. Es dürfen nicht zwei Angriffe zur selben Zeit stattfinden, auch nicht wenn diese an zwei unterschiedlichen Orten stattfinden
    7. Es besteht keine generelle Schusserlaubniss, Spieler müssen (erneut) aufgefordert werden, das Gebiet zu verlassen, erst bei Nichtbefolgen darf das Feuer auf die Zivilisten eröffnet werden



    §14 Permanente Hinrichtungen

    1. Durch eine Permanente Hinrichtung verliert der Charakter sein gesamtes Hab und Gut und muss mit einem neuen Namen neu beginnen
    2. Eine Permanente Hinrichtung muss vorher im Support angekündigt und von der Administration bestätigt werden
    3. Das "Opfer" muss dem nicht zwingend zustimmen
    4. Der Antrag einer Permanenten Hinrichtung gilt für beide Richtungen. Der Angreifer kann hierbei auch permanent sterben.
    5. Eine Permanente Hinrichtung ist zeitgebunden. In der Regel gilt der Antrag für 30 Minuten und wird InGame angekündigt.
    6. Nicht alle Anträge werden genehmigt. Es muss hier ein triftiger Grund bestehen



    §15 Geiselnahmen / Überfälle

    1. Geiselnahmen dürfen erst durchgeführt werden, wenn mindestens 4 Polizeibeamte und ein Notarzt im Dienst sind
    2. Bei einer Geiselnahme dürfen maximal 250.000,00€ je Geisel von der Polizei gefordert werden
    3. Den Forderungen muss Ausreichend Zeit zur Umsetzung gegeben werden. Geldbeträge haben mindestens eine "Wartezeit" von 45 Minuten.
    4. Ein Verhandlungsführer darf nicht als Geisel genommen werden
    5. Folgende Gegenstände werden von der Polizei nicht als auslöse gegeben:
      1. Polizeiausrüstung
      2. Fahrzeuge
      3. Polizeibeamte
    6. Überfälle dürfen jederzeit auf andere Zivilisten ausgeführt werden
    7. Polizeibeamte dürfen erst ab 4 Polizisten im Dienst überfallen werden



    §16 Fraktions-Balancing


    Als Fraktionsbalancing wird das Verhältnis zwischen Bürgern und Fraktionsmitgliedern auf dem Server bezeichnet. Das Balancing kann bei folgenden Situationen temporär ignoriert werden:

    • Großschadenslagen
    • Ausbildungen

    Außerdem gilt die Regel: "Jeder muss selber entscheiden, ob es Sinnvoll ist in den Dienst zu gehen"


    Wenn festgestellt werden sollte, dass Mitglieder einer beliebigen Fraktion den Dienst ausnutzen um die Gehälter zu Erlangen, wird es disziplinarische Maßnahmen geben.


    Auf Anweisungen der Vorgesetzten muss hierbei besonders geachtet werden.



    §17 Sperrzonen


    Sperrzonen werden von der Polizei temporär eingerichtet, um die Zivilbevölkerung vor Gefahren und Einsätzen zu warnen.

    Diese werden jedem Spieler angekündigt. Folgendes gilt es bei Sperrzonen zu beachten:

    1. Die Polizei darf unbefugte Spieler innerhalb einer Sperrzone entfernen. Notfalls mit Waffengewalt
    2. Die Sperrzone stellt KEINE PVP Zone dar


    §18 Gangs / Gruppierungen

    1. Sobald sich 5 oder mehr Spieler an einer Roleplay-Situation beteiligen, müssen diese eindeutig durch eine Gangfarbe zu erkennen sein
    2. Gangs oder Gruppierungen können sich jederzeit im Forum den Krieg erklären. Dies ermöglicht den Gruppierungen den Beschuss aufeinander.





    Änderungsprotokoll

    Sven Fricke


    feaf5a450039295c4b27ea15e55d3ee07eebb1cd.gif

    Bürgermeisteramt Stralsund

    - Gewählter Bürgermeister seit 2021 -

    feaf5a450039295c4b27ea15e55d3ee07eebb1cd.gif


    Telefonnummer: 062-XXXXXX
    Anschrift: Teststraße 22 / 00000 Bergen